Q&A zur Brustwarzen-Tattoo-Ausschreibung

      • Sie sind volljährig und geschäftsfähig.
      • Sie sind an Brustkrebs erkrankt und haben Ihre Brust (inkl. der Brustwarze) verloren.
      • Sie sind dazu bereit, bei Ihrem Weg zum Brustwarzen-Tattoo – vor, während und nach der medbwk – medial begleitet zu werden und stimmen einer Veröffentlichung Ihrer Bilder und Geschichte (z.B. auf Social Media) zu.
      • Ihre Operation ist mind. 6 Monate her, wenn die Tattoos Ende des Jahres gestochen werden sollen.
      • Es sprechen keine gesundheitlichen Gründe gegen eine Tätowierung (z. B. bei Hämophilie oder anderen Erkrankungen sollte vorher eine ärztliche Absprache erfolgen)

      Hier geht es zu den vollständigen Teilnahmebedingungen.

      • Bewerben Sie sich bitte im Zeitraum zwischen dem 01.06.22 und dem 31.08.22, ansonsten kann Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigt werden.
      • Füllen Sie das Teilnahmeformular mit einer kurzen Vorstellung von sich selbst vollständig aus.
      • Hängen Sie bitte folgende Dokumente an die Bewerbung an: Medizinisches Gutachten (inkl. Diagnosestellung des Brustkrebses und Informationen zur durchgeführten oder geplanten Mastektomie), Fotos der betroffenen Brust und ein persönliches Foto von Ihnen
      • Wir benötigen Ihr Einverständnis, die Story durch Andy Engel, Bayer Vital und YesWeCan!cer medial auf Social-Media-Plattformen sowie Webseite und internen Medien zu nutzen (Testimonialvereinbarung)

      Ja, das ist nötig, damit unsere Expert*innen eine fundierte Entscheidung treffen können.
      Diese Informationen benötigt Andy Engel immer, bevor er ein Brustwarzen-Tattoo stechen kann.

      Es werden drei Brustwarzen-Tattoos vergeben, also drei Bewerberinnen ausgewählt.

      Bei einer beidseitigen Brustwarzenrekonstruktion erhalten Sie zwei Tattoos und haben in diesem Fall volles Mitspracherecht beim Design. Sie wählen selbst die Brustwarze, die Größe und die Form aus.

      Die Jury besteht aus Andy Engel, einem Mediziner, der bekannten Bloggerin Alexandra von Korff, die selbst von Brustkrebs betroffen war.

      Es wird eine Vorauswahl durch Andy Engel aufgrund der medizinischen Gegebenheiten und weiterer Tattoo-Kriterien getroffen, danach wählt die Jury die drei Gewinnerinnen aus.

      Teilnahmekriterien:  
      -    Erfüllung der Teilnahmebedingungen
      -    Beschaffenheit der Narbe
      -    Persönlicher Leidensdruck und -geschichte der Patientin

      Nein, Bayer initiiert mit der Kampagne #wiederganzich die Bewerbungsphase, hat jedoch keinen Einfluss auf die Auswahl der Gewinnerinnen.

        Bewerbungsschluss ist am 31.08.2022.

        Sie können das Teilnahmeformular online auf unserer Website ausfüllen und abschicken.

        Die Bewerbung geht über eine Agentur, die von Bayer beauftragt ist. Bayer selbst hat keine Mitsprache und keinen Einfluss auf die Auswahl der Gewinnerinnen.

        Die Gewinnerinnen erhalten innerhalb einer Woche nach der Auswahl eine Benachrichtigung per E-Mail mit den weiteren Schritten.

        Wenn Sie Ihren Gewinn annehmen, werden Sie erneut kontaktiert und es wird ein Termin für die Tattoo-Beratung vereinbart (Ende 2022). Genaue Termine stehen bereits im Teilnahmeformular. Sollten Sie sich keinen der Termine freihalten können, kann eventuell auch ein Termin Anfang 2023 gefunden werden.
        Die Termine werden medial begleitet, um u. a. auf sozialen Medien geteilt zu werden (YesWeCan!cer, medbwk, Bepanthen). Hierzu wird mit den Gewinnerinnen eine gesonderte Vereinbarung getroffen, dieser wird bei der Einreichung der Bewerbung zugestimmt.

        Bayer und Andy Engel übernehmen die Kosten für das Tattoo. Möglicherweise anfallende Reise- und Übernachtungskosten zählen nicht dazu.

        Einige Krankenkassen kommen bereits teilweise oder vollständig für eine Brustwarzenrekonstruktion durch ein Tattoo auf, andere hingegen gar nicht.
        Bei welcher Krankenkasse Sie versichert sind, ist also eine hilfreiche Information für unsere Jury bei der Auswahl.

          Nach der letzten Operation sollten 6 Monate vergangen sein, bevor man mit dem Tätowieren beginnen kann. Mehr Informationen zu den gesundheitlichen Voraussetzungen finden Sie bei den „Medizinischen Fragen“.

          Andy Engel arbeitet ausschließlich mit REACH-konformen Farben.

          Sie kommen zu einem persönlichen Beratungstermin in das Tattoo Studio nach Marktsteft (Bayern) – gemeinsam wird dann der Ablauf der Tätowierung besprochen und Sie werden über alles aufgeklärt.
          Am Tattoo-Termin wird nochmals das Motiv der Brustwarze besprochen. Die Farbwahl wird ebenfalls gemeinsam besprochen. Nach 3 Monaten erfolgt eine Nachkontrolle, bei der ggf. noch Feinheiten nachtätowiert werden können.

          Im „Andy Engel Tattoo“-Studio in Marktsteft (Marktbreiter Str. 24, 97342 Marktsteft).

          Andy Engel wird das Brustwarzen-Tattoo persönlich stechen.

          Jeder Mensch hat ein anderes Schmerzempfinden, außerdem kommt es auch auf die Beschaffenheit der Haut bzw. Narbe an. Nach seiner Erfahrung stuft Andy Engel den empfundenen Schmerz aber als absolut erträglich ein, da die Tätowierung zudem sehr vorsichtig vorgenommen wird.

          Die Behandlung ist erst abgeschlossen, wenn Sie glücklich und zufrieden sind. Dies ist häufig schon nach der ersten Behandlung der Fall. Dennoch vereinbaren Sie mit Andy Engel nach 3-4 Monaten einen Nachsorge-Termin, um zu kontrollieren, ob die Farbe passt, das Tattoo gut verheilt ist, die Narben die Farben angenommen haben und um sicher zu stellen, dass das Gesamtergebnis perfekt auf Sie abgestimmt ist. Ziel ist es, dass Sie sich wohlfühlen, deswegen bessert Andy Engel kostenfrei nach, bis Sie zufrieden sind.

          In den ersten 1 bis 1,5 Wochen sollten Sie auf Sport, Sauna, Solarien und Schwimmbäder verzichten. Nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch erhalten Sie einen Nachbehandlungs-Flyer in dem genau erklärt wird, was alles zu beachten ist und an welche Regeln Sie sich in der Zeit halten sollten.
          Ihre neue Tätowierung sollten Sie nicht direkter Sonne aussetzen. Nach 1 bis 1,5 Jahren hat sich zwar der natürliche Sonnenschutz der Haut wiederaufgebaut, allerdings empfehlen wir generell, direkte Sonneneinstrahlung/Solarium ohne BH zu vermeiden, da Sonne und UV-Licht den Tattoo-Farben (und auch Ihrer Haut) den größten Schaden zufügen können.

          Bis zur vollständigen Abheilung dauert es ca. 1,5 Wochen.

          Lebenslang. Tattoos sind für immer. Deshalb gibt Andy Engel auch eine 1,5-jährige Garantie. Sollte sich die Tätowierung nach 1,5 Jahren nicht verändert haben, kann davon ausgegangen werden, dass zukünftig die Farbe auch erhalten bleibt. Aus Narben kann die Farbe schwinden – deshalb gibt Andy Engel diese lange Garantie.

          Die Veränderung erfolgt während der ersten 1,5 Jahre. Danach ist diese davon abhängig, wie das Tattoo gepflegt wird (Schutz vor Sonne, eincremen) und wie die eigene Hautbeschaffenheit ist. Die langjährige Erfahrung von Andy Engel zeigt jedoch, dass die Qualität der älteren Tattoos bei durchschnittlicher Pflege immer noch sehr gut ist.

          Andy Engel gibt 1,5 Jahre Garantie auf seine Brustwarzenrekonstruktionen. Nach 3-4 Monaten vereinbaren Sie einen Termin zur Nachsorge, bei dem Andy Engel, falls nötig, auch schon nacharbeitet. Darüber hinaus können Sie sich während der 1,5 Jahre Garantie jederzeit an Andy Engel wenden.

          Natürlich, immer! Bei einer einseitigen Brustwarzenrekonstruktion orientiert sich Andy Engel an der noch vorhandenen Brustwarze. Bei einer beidseitigen Brustwarzenrekonstruktion haben Sie volles Mitspracherecht. Sie wählen selbst die Brustwarze, die Größe und die Form aus. 

          Wir bitten um Verständnis, dass Andys Termine zeitlich limitiert sind und dieser Termin daher auf die Brustwarzenrekonstruktion beschränkt ist. Gerne können weitere individuelle Vereinbarungen mit Andy Engel im Nachgang besprochen werden.

            Ja. Allerdings kommt es immer auf den Grad der Vernarbung an, ob die Farbe gut von der Haut angenommen wird oder nicht. Hier gibt es eine Spannweite zwischen 0 und 100 %. Daher ist es wichtig, mit der Narbe zu arbeiten und nicht gegen die Narbe. Andy Engel macht sich die Narbe sozusagen zu Nutzen und platziert die Tätowierung so, dass die Narben nicht mehr auffallen, selbst wenn sie die Farbe einmal nicht annehmen.

            Nein, es besteht kein Risiko, dass es zu Schäden am Implantat kommt. Durch spezielle Schulungen von Ärzten und plastischen Chirurgen, mit denen Andy Engel zusammenarbeitet, weiß er genau, wie man mit dem Implantat, speziell wenn es über dem Muskel liegt, umzugehen hat.

            Andy Engel arbeitet seit über 25 Jahren mit seinen Farbherstellern zusammen und weder die Hersteller noch er hatten in dieser Zeit jemals Probleme mit allergischen Reaktionen. Zum einen arbeiten die Hersteller mit der größtmöglichen Sorgfalt und reinen Pigmenten und zum anderen ist die eingebrachte Menge an Pigmenten bei einer Brustwarzenrekonstruktion sehr gering. Trotz alledem kann es bei der Einarbeitung in die Haut grundsätzlich zu einer allergischen Reaktion kommen. Nach langjähriger Erfahrung ist das Risiko allerdings gering.

            Es gibt keinerlei Hinweise, dass Tätowierungen, die in den letzten 25 Jahren in professionellen Studios gemacht wurden, irgendwelche Probleme im MRT verursachen.

            Hier können Sie einen Bericht des Bayrischen Rundfunks dazu nachlesen: https://www.br.de/nachrichten/wissen/sind-tattoos-im-mrt-gefaehrlich,RGiowCP

            Reste der Pigmente oder die Pigmente, die nicht in der Haut gehalten werden und über das Lymphsystem abtransportiert werden, können natürlich auch die Lymphknoten einfärben. Auch hier arbeitet Andy Engel eng mit Ärzten zusammen. Ganz vorne dabei, Dr. Klaus Hofmann vom Laserzentrum in Bochum. Er ist ein Spezialist für die Entfernung von Tattoos mit Laser und kennt sich dadurch auch bestens mit Tattoo-Farben aus. Auch hier kann Andy Engel Entwarnung geben. Es gibt weltweit, seines Wissens nach, keinen Fall, bei dem die (Ein-)Färbung eines Lymphknotens durch abgelagerte Pigmente einer Tätowierung Folgeschäden verursacht hat.

            Aus Gründen der Gesundheit und Fürsorgepflicht bitten wir Bewerberinnen, die unter den folgenden Erkrankungen leiden, zunächst medizinischen Rat einzuholen:
            -    Diabetes
            -    Hämophilie
            -    Blutverdünnungstherapie
            -    Immunsuppression (z. B. durch Autoimmunerkrankungen)
            -    Hepatitis
            -    HIV